Tough times: Tough Teams – tough heads
Resilienz-Workshops
für Mitarbeiter
und Für Führungskräfte


Die Anzahl der Fehltage ist aktuell so hoch wie noch nie und die durchschnittliche Dauer eines psychischen Krankheitsfalls hat ein Rekordniveau erreicht

Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Gesundheits-Report der DAK.

Unter Pandemie-Bedingungen gewinnen dabei die Anpassungsstörungen an Bedeutung: Reaktionen auf ein belastendes Lebensereignis. Diese können sich in negativen Veränderungen des Gemütszustandes oder auch in Störungen des Sozialverhaltens ausdrücken.

Um die eigene Kraft und psychische Leistungsfähigkeit wieder zu stärken und am Umgang mit der Krise sogar noch zu wachsen, spielt Resilienz die zentrale Rolle. Gerade jetzt.

Resilienz ist eine innere Stärke, die wir alle besitzen. Sie hilft uns, psychisch und körperlich widerstandsfähig zu sein – schwierige Herausforderungen mit mentaler Strategie zu bewältigen.
Sozusagen unser seelisches Immunsystem oder auch innere Regulationskompetenz. Wir brauchen Stabilität und gleichzeitig Flexibilität in unserem Denken und Handeln, um herausfordernde Situationen erfolgreich zu meistern.
Eher wie ein Bambus – weniger wie ein Fels.

Seit über fünf Jahren begleite ich Menschen in Organisationen auf ihren Wegen zu mehr Widerstandskraft  – und erlebe dabei immer wieder großartige Entwicklungen der TeilnehmerInnen.

Die Resilienz-Workshops "Tough times – tough heads" richten sich an Sie als Führungskraft. Sie haben mit Ihrem Verhalten einen bedeutenden Einfluss auf Ihre eigene Gesundheit und Arbeitszufriedenheit sowie auf die Ihrer Mitarbeiter. Das spielt insbesondere in diesen kontaktarmen Zeiten eine große Rolle. Analysen zeigen, dass das Gemeinschaftsgefühl, wie auch die Motivation einzelner Mitarbeiter, durch die Homeoffice-Bedingungen abnehmen.

Die Resilienz-Workshops "Tough times – tough teams" richten sich an Sie als Mitarbeiter ohne Personalverantwortung.

Beide Workshop-Formate zeigen Ihnen hilfreiche Wege auf, Ihre psychische und physische Gesundheit zu steigern. Wir arbeiten multisensorisch an Ihrer Widerstandsfähigkeit. Das Aktivieren unseres unterbewussten neuronalen Netzwerkes mit allen Sinnen (sehen, hören, tasten, riechen und schmecken) führt zu den nachhaltigsten Veränderungen. Zahlreiche Hirnforschungen belegen diese Erkenntnis wissenschaftlich ebenso wie die Feedbacks der TeilnehmerInnen der Workshops. Ergänzt werden alle vier Resilienz-Tage daher durch aktuellste Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften – um das eigene (Führungs-)Handeln besser zu verstehen und damit gezielter beeinflussen zu können. Weitere Infos zu der Didaktik und den Tools finden Sie unten.

Resilienz besteht aus angeborenen Eigenschaften, Gewohnheiten und Mustern sowie äußerem Verhalten. Diese Traits, Habits und States sind tief verankert in uns.  "Tough times - tough heads" verfolgt das Ziel, Sie ganzheitlich und nachhaltig zu stärken. Um das zu erreichen braucht es Zeit. Daher ist die Transferbegleitung über drei bis vier Monate wichtig. Aus diesem Grund besteht "Tough times - tough heads" aus vier aufeinander folgenden Bausteinen:

  1. Zwei Einheiten individuelles Online-Coaching
  2. Zwei Tage Basic-Workshop (Präsenz)
  3. Ein Tag Follow-up-Workshop 1 (Präsenz)
  4. Ein Tag Follow-up-Workshop 2 (Präsenz)
  5. Eine Einheit individuelles Online-Coaching (zwischen den Präsenz-Workshops).

„Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleise wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren. Dabei fängt nur etwas Neues, Gutes an.“

Leo N. Tolstoi


Follow-up-Workshops (1 + 1 Tage)

Tough times – tough heads

Follow-up-Workshops (1 + 1 Tage)

In den Follow-up-Workshops reflektieren Sie zum einen Ihre Erfahrungen, die Sie nach dem Basic-Workshop gemacht haben. Und Sie werden entsprechend Ihrer individuellen Anliegen weitere Techniken kennenlernen, um Ihre Resilienz ganzheitlich kontinuierlich auszubauen.

Zum anderen nutzen Sie Ihre neuen Kenntnisse, Resilienz-Techniken und Erfahrungen, um die Widerstandsfähigkeit, den Zusammenhalt und die Motivation Ihrer Mitarbeiter positiv zu beeinflussen.

Wir arbeiten direkt an Ihren ganz konkreten Praxisfällen aus dem Führungsalltag.

Feedbacks aus meinen Resilienz-Seminaren

„Ich habe mich auf alles sehr gut einlassen können. Ich war noch nie so klar in meinem Verstehen von mir selbst.“

„Ich bin bisher auf Einzelkämpfertum gedrillt worden. Hier habe ich das ganz anders erlebt. Was eine Tiefe und Harmonie!“

„Ich bin überwältigt, was sich seit dem letzten Mal bei mir verändert hat."

„Die Seminartage haben, so anstrengend und intensiv sie auch waren, mich einen großen Schritt weiter gebracht.“

„Mir ist durch Ihre Arbeit noch klarer geworden, was ich tun werde.“

„Durch die von Ihnen geleitete Gruppe habe ich meine eigene Persönlichkeit und Führungskultur weiter entwickelt.“

„Durch die Gruppe haben sich Netzwerke zum Wohl des Unternehmens entwickelt.“

 
 
 
 
 
 
 
Pfeil linksPfeil rechts

Wie? Wer? Wo? Wie viel? Wann?

Wie? Ablauf

Um erste aktuelle Belastungen zu reduzieren, beinhaltet das Paket zwei Online-Einzel-Coachings (je ca. 60 Minuten) vor dem ersten Workshop.
Nach dem zweitägigen Basic-Workshop „Tough times – tough heads“ finden zwei einzelne Follow-up-Tage je etwa im Abstand von vier Wochen mit denselben TeilnehmerInnen statt.
Parallel: Möglichkeit zu Einzelcoaching-Sequenzen während der Workshops für Ihre ganz persönlichen Themen.

Zusätzlich erhält jede/r TeilnehmerIn ein Online-Coaching (ca. 60 Minuten) zwischen den Workshop-Parts, um nachhaltige Veränderungen weiter zu sichern.


Wie? Didaktik

Die Didaktik und die einzelnen Tools der Workshops sind multisensorisch (ausgerichtet auf alle Sinne) und kontext- und interaktionsbezogen auf die Anliegen der TeilnehmerInnen konzipiert. Warum? Jede/r hat ganz eigene Themen und sehr persönliche Präferenzen in der Sinneswahrnehmung. Mit der breiten Auswahl an Tools werden so nachhaltige Veränderungen ermöglicht.

Eine Auswahl an unseren Tools aus den Resilienz-Workshops: Fragebögen zur Stärken-Analyse und zur Resilienz, Biografie-Arbeit, Storytelling, Experten-Inputs, Systemaufstellungen, Triade, Kommunikationstechniken, Projektive Verfahren, Achtsamkeits-Übungen, Soziometrie, Meditation, Embodiment-Techniken, Geruchsrezeptoren als Resilienz-Verstärker, PEP®, Affirmationen, Dyaden-Arbeit.  Auf Wunsch: Yoga-Einheiten inklusive.

Alle Workshops folgen einer stets nachvollziehbaren Struktur. Sie sind geprägt von einer empathisch-zuversichtlichen und humorvollen Haltung.


Wie? Hygienerichtlinien

  • Der erste Workshop findet statt, wenn die aktuelle Infektionslage es ermöglicht.
    Alle Teilnehmer erhalten jeweils zum Start jeder Präsenzveranstaltung ein eigenes Gesundheitskit mit einem Corona-Selbsttest,  zwei FFP2-Masken und einem Desinfektionsmittel.
    Die Tests bitten wir die TeilnehmerInnen vor dem Start der Workshops jeweils am ersten Tag außerhalb des Seminarraumes unter Anwesenheit der Moderation durchzuführen. Alternativ können die TeilnehmerInnen ein PCR-Test-Ergebnis (nicht älter als 1 Tag) mitbringen oder eine Impfbestätigung.
  • Maskenpflicht besteht entsprechend der aktuellen Vorgaben. Das durchgehende Tragen der Masken wird mit den TeilnehmerInnen vor Ort abgesprochen.
  • Abstandsregeln können leicht eingehalten werden, da die Größe des Seminarraumes und die Sitzordnung entsprechend angepasst und sehr großzügig gestaltet wird.
    Für regelmäßiges Lüften des Seminarraumes wird gesorgt.
  • Wann immer es geht, finden Einheiten draußen im Garten und im Wald statt.
  • Das Hotel hat einen Hygienefahrplan für alle Hotelbereiche und Mahlzeiten.
  • Achten Sie bitte auf die Abstands-, Husten/Nies-Etikette, begrüßen Sie andere TeilnehmerInnen ohne Körperkontakt und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände.
  • Die aktuellen Pandemie-Entwicklungen werden täglich beobachtet und die Hygienerichtlinien entsprechend angepasst.

Wer?
Maximal 10 TeilnehmerInnen mit Führungsverantwortung

Wo?
Braunlage im Harz

Wie viel?
1.900,- € für vier Workshop-Tage inklusive aller Einzelcoaching-Sequenzen während und zwischen den Präsenz-Parts, Workshop-Unterlagen, Fotoprotokollen, Kaffeepausen mit Snacks und Obst, Getränken, Mittagessen sowie Abendessen am ersten Workshoptag.
„Tough times – tough heads“ kann nur als komplettes Paket gebucht werden.

 Zuzüglich MwSt. und Übernachtungskosten im Hotel (beim Basic-Workshop).


Termine

Tough times - tough teams

Hotel Relexa, Braunlage

16. - 17. September 2021

Wenige freie Plätze

Tough times - tough heads

Hotel Relexa, Braunlage

7. - 8. Oktober 2021

Freie Plätze